Das Lorm-Alphabet von Hieronymus Lorm

Das Lorm-Alphabet von Hieronymus Lorm

Die einzelnen Buchstaben werden auf den Fingern und der Handfläche mit Berührungen dargestellt. Ein Abstrich, ob kurz oder lang, läuft immer in der Richtung Fingerspitze-Handwurzel, ein Aufstrich entgegengesetzt.

A = Punkt auf die Daumenspitze

B = Kurzer Abstrich auf der Mitte des Zeigefingers

C = Punkt auf das Handgelenk

D = Kurzer Abstrich auf der Mitte des Mittelfingers

E = Punkt auf die Zeigefingerspitze

F = Leichtes Zusammendrücken der Spitzen von Zeige- und Mittelfinger

G = Kurzer Abstrich auf der Mitte des Ringfingers

H = Kurzer Abstrich auf der Mitte des Kleinfingers

I = Punkt auf die Mittelfingerspitze

J = Zwei Punkte auf die Mittelfingerspitze

K = Punkt mit vier Fingerspitzen auf den Handteller

L = Langer Abstrich von den Fingerspitzen zum Handgelenk

M = Punkt auf die Kleinfingerwurzel

N = Punkt auf die Zeigefingerwurzel

O = Punkt auf die Ringfingerspitze

P = Langer Aufstrich an der Außenseite des Zeigefingers

Q = Langer Aufstrich an der Außenseite der Hand (Kleinfingerseite)

R = Leichtes Trommeln der Finger auf den Handteller

S = Kreis auf den Handteller

T = Kurzer Abstrich auf der Mitte des Daumens

U = Punkt auf die Kleinfingerspitze

V = Punkt auf den Daumenballen, etwas außen

W = Zwei Punkte auf den Daumenballen, etwas außen

X = Querstrich über das Handgelenk

Y = Querstrich über die Finger in der Mitte

Z = Schräger Strich vom Daumenballen zur Kleinfingerwurzel


Ä = Zwei Punkte auf die Daumenspitze

Ö = Zwei Punkte auf die Ringfingerspitze

Ü = Zwei Punkte auf die Kleinfingerspitze

CH = Schräges Kreuz auf den Handteller

SCH = Leichtes Umfassen der Vier Finger

ST = Langer Aufstrich am Daumen, Außenseite

Die Buchstaben SCH und F werden vom Lormer als Vorbewegung <> Rückbewegung dargestellt.